Loch 7

Benediktenwand

Das längste Loch des Platzes ist die Sieben.

Beim Abschlag muss sich der Spieler vor den Wassergräben rechts und links der Spielbahn, sowie einem Bunker in acht nehmen.

Das Grün ist nur nach einem perfekten Drive mit dem zweiten Schlag anzuspielen, da ein groß angelegtes Wasserhindernis direkt davor den Weg versperrt.

Der zweite Schlag sollte in der Regel auf die rechte Seite der Spielbahn und so nahe wie möglich vor das Wasser platziert werden um sich eine gute Birdie-Chance erarbeiten zu können.

Für mittlere Handicaps empfiehlt sich ganz klar eine Vier-Schlag-Strategie.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen